Bitcoin News

Was ist ein Bitcoin ETF und wie funktioniert er?

single-image

Viele Investoren und Analysten sehen seit längerer Zeit die Hoffnung für einen starken Aufschwung des Krypto-Marktes in der Lancierung eines Bitcoin ETFs. Doch die Emission eines solchen Finanzproduktes auf den Bitcoin stellte sich in Vergangenheit für die Investmentgesellschaften als Drama heraus. Was mitunter daran liegt, dass die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde, SEC, die Entscheidung, ob sie einen ETF für den bislang noch unerprobten Krypto- bzw. Bitcoin-Markt genehmigt, immer wieder um einige Monate aufschiebt.

Was ist ein Bitcoin ETF?

Ein ETF (Exchange Traded Fund) ist ein börsengehandelter Fonds, der den Kurs eines festgelegten Vermögenswertes widerspiegelt. Da die ETFs sehr gut reguliert sind und diversen Bestimmungen unterliegen, soll den institutionellen Investoren mit einem Bitcoin ETF eine vereinfachte Investitionsmöglichkeit in den Markt geboten werden, was viele auf den Eintritt des großen Geldes hoffen lässt. Die Großinvestoren müssten sich also gar nicht mit der Komplexität des Bitcoin Kaufes auseinandersetzten, sondern könnte ihre Spekulationen mit den Kryptowährungen einfach an der Börse betreiben, sodass für sie beispielsweise kein Unterschied zwischen dem Kauf eines ETFs auf den S&P 500 oder Bitcoin bestehen würde. Sie müssten sich keine Sorgen um gehackte oder insolvente Kryptobörsen, kompromittierte Wallets usw. machen, sondern könnten sich voll und ganz auf die Gewinnerwirtschaftung fokussieren.

Erster Bitcoin ETF jetzt schon handelbar

Die Investmentgesellschaften VanEck Securities Corporation und SolidX Management lancierten vergangene Woche eine “abgespeckte“ Version eines Bitcoin ETFs, der ausschließlich für institutionelle Investoren zugänglich ist.

Laut dem Wallstreet Journal wird dies durch die Regel 144A der Regulierungsvorschriften der SEC ermöglicht, die den Erwerb eines nicht öffentlich handelbaren Wertpapiers an “qualifizierte institutionelle Käufer“ ermöglicht. Ob, und wann die Entscheidung der SEC für einen echten, auch für reguläre Investoren zugänglichen, Bitcoin ETF gefällt wird, bleibt abzuwarten.

Kryptowährungen kannst du auf BinanceCoinbase oder eToro kaufen. Hier geht es zu unserem ->Starterkit.

Folge uns auf Twitter,  InstagramFacebook,  Steemit und tritt unserem Telegram News Kanal oder Newsletter bei.

Du würdest diesen Artikel gerne kommentieren? Dann tritt einfach unserer Telegram Diskussions-Gruppe bei. Zudem haben wir auch eine Trading-Diskussions-Gruppe!

Post Views: 130


Posted By

Jan Philipp Albrecht

Jan ist Übersetzer und Autor bei CryptoTicker. Er ist gespannt darauf, was die Zukunft den Kryptowährungen so bringen wird.


Das könnte dich auch interessieren


More from Wissen

789

Kryptowährungen wann versteuern?

Kryptowährungen werden in Deutschland als Spekulationsobjekte eingestuft. Spekulationsobjekte müssen nur versteuert werden, wenn die Haltefrist von einem Jahr nicht eingehalten …

1.5K

3 Tools, die Trading mit Kryptowährungen einfacher machen

Für so manch einen ist das Trading von Kryptowährungen eine sehr profitable Sache, während es für andere in einem Totalausfall …

31.7K

Bitcoin Kurs: Ausbruch steht bevor

Der Bitcoin Kurs konnte sich diese Woche wieder etwas erholen und stieg um über 1.000 $ an. Erneut konnte die …

You may also like