Bitcoin

Steuern wir auf den schlimmsten Börsencrash aller Zeiten zu? Schlimmste Befürchtungen werden wahr!

single-image

Wenn man etwas länger im Kryptomarkt unterwegs ist kommt man nicht darum herum die Kryptowährung „Tether“ kennen zulernen. Aktuell ist Tether die viertgrößte Kryptowährung hinter Bitcoin, Ethereum und XRP.

Bei Tether handelt es sich um einen so genannten „StableCoin“, dies sind Kryptowährungen, die durch einen Mechanismus immer den Wert von zum Beispiel 1 $ ( oder 1 € oder 1 Gramm Gold) besitzen und daher „stabil“ sind.

Bei Tether wird diese Preisstabilität einfach dadurch gewährleistet, dass Tether für jeden Tether Token entsprechend Reserven besitzt um diese jeweils gegen 1 $ eintauschen zu können. Die Legitimität von Tether ist seit je her jedoch umstritten.

Tether druckt Geld „aus dem Nichts“ um damit Bitcoin zu kaufen?

Eine der beliebtesten Vorwürfe ist das Tether nicht vollständig gedeckt ist und einfach nach belieben Tether druckt und somit „Dollar aus dem Nichts“ erschafft. Mit diesen Tethern werden dann – so die Theorie – massenhaft Bitcoin für „wertlose“ Tether gekauft.

Durch diesen Prozess steigt natürlich auch der Bitcoin Kurs und es entsteht – da das Wachstum nicht auf wirklich existierender Nachfrage beruht – eine Blase. Aktuell wird Tether auch auf das Erschaffen einer solchen Blase verklagt.

Bei Tether Verschwörungstheorie – Bei Aktien ganz normal

Klingt gruselig? Ist es auch! Doch viel spannender ist eigentlich, das es am Aktien- und Anleihemarkt nicht anders gehandhabt wird um für Stabilität auf den Aktienmarkt zu sorgen.

In den US kümmert sich darum die „Federal Reserve“ (die US-Notenbank). Wie Bloomberg berichtete wird die Federal Reserve ab 15. Oktober amerikanische Staatsanleihen im Wert von 60 Milliarden $ pro Monat(!) ankaufen. Um dies ins Verhältnis zu setzen – der aktuelle Wert aller Kryptowährungen zusammen liegt aktuell bei 224 Millarden $ (4 Milliarden $ sind dabei von Tether).

Wo kommt das Geld her?

Die FED kann als US-Notenbank das Geld einfach und natürlich völlig legal drucken. Bemerkbar machen wird sich das „neue“ Geld langfristig gesehen als Inflation und steigende Verbraucherpreise in den Vereinigten Staaten. Somit wird gedruckte Geld als „indirekte Steuer“ jeden US Dollar-Besitzer belasten. Denn wenn mehr Geld im Umlauf ist, ist der eigene Anteil an der Gesamtmenge geringer.

Was ist in Europa?

In Europa geschieht das genauso. Bei uns wird das Geld von der Europäischen Zentralbank (EZB) gedruckt. Mit diesen frisch gedruckten Geld werden dann ganz legal Aktien und/oder Staatsanleihen gekauft um die Wirtschaft zu stabilisieren und anzukurbeln.

Das Ganze hat den Namen „Quantitative Lockerung“ – diese wird in Europa bereits seit 2015 so betrieben. Doch ist dies nicht genau das was Tether vorgeworfen wird? Exakt, es ist genau das selbe – nur legalisiert.

Der Letzte macht das Licht aus

Was passiert nun aber wenn die Politik der Quantitativen Lockerung beendet werden sollte? Tja, dann hätte man wahrscheinlich erstmal ein Problem. Plötzlich würde die Nachfrage nach Aktien und Staatsanleihen dramatisch einbrechen und alle Kurse in den Keller rutschen. „Größte Blase aller Zeiten“ – wer erinnert sich noch an den Einstieg?

Daher kann man dies wohl aktuell auch nicht machen – „das Ponzi“/“unsere Wirtschaft“ – muss weiterlaufen – komme was wolle. Wie lang das gut geht wird sich zeigen, sobald es jedoch nicht mehr gut geht wird es super spannend. Super spannend wird es vor allem auch für alle Anleger die zum Beispiel für ihr Alter in Fonds investiert haben. Sobald die EZB aufhört zu drucken wird es das wohl erstmal mit den aktuellen enormen Kurssteigerungen von Aktien und Co. gewesen sein.

Finale und totale Katastrophe für das betreffende Währungssystem

Oder um es mit den Worten von Ludwig von Mises zu sagen:
„Das wiederkehrende Auftreten von Boom-Perioden mit nachfolgenden Depressionsperioden ist das unvermeidliche Ergebnis der ständig wiederholten Versuche, den Marktzins durch Kreditexpansion zu senken. Es gibt keine Möglichkeit, den finalen Zusammenbruch eines Booms zu verhindern, der durch Kreditexpansion erzeugt wurde. Die einzige Alternative lautet: Entweder die Krise entsteht früher durch die freiwillige Beendigung einer Kreditexpansion – oder sie entsteht später als finale und totale Katastrophe für das betreffende Währungssystem „

Wer sich nach einer alternativen Methode umsehen möchte sein Erspartes sicher zu lagern kann sich nun folgenden Artikel durchlesen:

Nexo – Besser als jedes Bankkonto

Verkaufen Sie Ihre Kryprowährung nicht. Behalten Sie sie und holen Sie sich einen Sofortkreditrahmen mit lokalen Banküberweisung von Nexo. Verdienen Sie bis zu 8% Zinsen auf Ihre Stablecoins, EUR, USD & GBP.

Ad

Post Views: 64

Dieser Beitrag kann Werbe-Links enthalten, die uns helfen die Website zu finanzieren. Beim Klicken der Links erhalten wir eine Provision – die Preise ändern sich für dich jedoch nicht! 🙂

Bitte beachte zudem die allgemeine Risikoaufklärung zu eToro.  CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.


Posted By

Marcel Vogel

Marcel ist Content Manager bei Cryptoticker.io und versteht sich als Kryptoenthusiast. Er verfügt über ein breites Szenenwissen und interessiert sich für technische Details von Distributed Ledger Technologies.


Das könnte dich auch interessieren


More from Deutschland und Europa

448

Deutscher Finanzminister Scholz für digitalen Euro, aber gegen Libra

Der deutsche Finanzminister Olaf Scholz teilte am 03. Oktober der Wirtschaftswoche mit, dass er inspiriert von dem Krypto-Projekt Libra einen …

998

Niedersachsen profitiert von beschlagnahmten Bitcoin

Bitcoin und Co. finden bislang überwiegend als Spekulationsobjekt Verwendung. Wo Bitcoin tatsächlich oft als Zahlungsmittel benutzt wird, ist der kriminelle …

519

Amun und Bitcoin Suisse starten erstes CHF denominiertes Krypto-ETP

Das Fintech-Unternehmen Amun und Bitcoin Suisse sind eine Partnerschaft eingegangen, um ein Schweizer Franken denominiertes BTC/ETH ETP zu starten. Das …

You may also like